Eulen entdecken beim Wanderurlaub

Des Wandern ist des Müllers Lust – ein bekanntes Lied, das einen Wahrheitswert aufweist. Aber nicht nur Müller wandern gerne durch die Natur, sondern auch viele andere Menschen verschaffen sich so ihre Erholung. Wer beim Wandern nicht nur vor die Beine sieht, sondern zudem auch ein wenig seinen Blick durch die Bäume streifen lässt, der wird auch Tiere sehen, die nicht mehr so häufig zu finden sind. Neben scheuen Rehen und ein paar Wildschweinen – denen aber lieber aus dem Weg gegangen werden sollte – sind auch Eulen wieder öfter bei den Wanderungen zu entdecken. Vor allem in Österreich sind wieder einige Eulenarten beheimatet. Einige davon sich auch entschlossen in den kalten Wintermonaten zu bleiben. Deswegen kann der Urlaub in Österreich zu jeder Jahreszeit ein wahrer Entdeckungsurlaub werden, wenn Wanderungen ins Auge gefasst werden.

Eulen in Österreich

In Europa gibt es 13 Eulenarten, von denen 12 Arten auch in Österreich vorkommen. Von diesen 12 Eulenarten sind auch zwei Arten im Winter in österreichischen Wäldern zu finden. Seit 1981 sind die Eulen wieder häufiger anzutreffen. Lange Zeit waren sie auch in Österreich nur noch selten zu Gast. Aber nun, da wieder ein vermehrtes Augenmerk auf die Belassenheit der Natur gerichtet wird, fühlt sich auch die kleine Eule wieder wohler. Dies führt aber nicht nur zu einem erhöhten Vorkommen, sondern auch immer mehr Brutpaare sind in Österreich zu finden. Neben der Schleiereule sind auch noch andere Arten auf den Wanderungen zu sichten.

• Schleiereule

• Zwergohreule

• Waldohreule

• Uhu

• Sumpfohreule

• Sperlingskauz

• Steinkauz

• Raufußkauz

• Waldkauz

• Habichtskauz

• Sperbereule

Dieses reichhaltige Auftreten kann nun auch auf Wanderungen beobachtet werden. Wenn eine Eule im Wald gesichtet wird, sollte sich aber immer ruhig verhalten werde. Einfach den lange verschwundenen Gast ein wenig beobachten und insgeheim willkommen heißen – so wird sich die Eule auch nicht bedrängt oder bedroht fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *