Die 8 heimischen Eulenarten in Deutschland

Der Eule werden viele unschöne Dinge nachgesagt, dabei sind es doch im Grunde genommen wunderschöne und harmlose Tiere die keinesfalls irgendeinen Schaden an anderen Tieren oder gar an Menschen anrichten. Sie sind nachtaktiv und über Tags in der Regel kaum zu entdecken. Nur ihr Ruf ertönt des Nachts von weit her und zeigt an, dass sich auch in den deutschen Wäldern immer noch viele Eulen aufhalten.

Von Eulen und Käuzen

Insgesamt gibt es derzeit noch acht verschiedene Eulenarten in Deutschland. Unterschieden werden Eulen und Käuze, welche auch zur Gattung der Eulen zählen, anhand ihres Federbüschels auf dem Kopf, denn anders als die Eulen haben Käuze diese nicht. Weiterlesen →

Gibt es eine Versicherung für Greifvögel?

Für alles, was man sich vorstellen kann, gibt es auch eine Versicherung. Sogar für Jäger und ihre Greifvögel gibt es die Versicherungen. Das liegt ganz einfach daran, dass ein abgerichteter Greifvogel ein wertvolles Gut für den Jäger ist, das er auch entsprechend gegen Schäden schützen will.

Natürlich gehört diese Art der Versicherung nicht zu den häufigsten Versicherungen. Wenn es um Tiere geht, ist die Hundeversicherung ganz sicher die Versicherung. die jeder Hundebesitzer haben sollte. Ausreden wie zum Beispiel: “das hat er noch nie gemacht” zählen nicht wirklich, wenn es zu einem Zwischenfall gekommen sollte. Dabei muss es noch nicht einmal so sein, dass der eigene Hund gebissen hat, sondern es reicht schon, wenn er jemanden anspringt und dabei die Kleidung beschmutzt. Der Ärger ist vorprogrammiert. Dabei könnte eine Hundeversicherung dafür sorgen, dass der Schaden komplett beglichen wird. Weiterlesen →

Hassreaktionen anderer Vogelarten auf Eulen

Jemand, der bisher davon ausgegangen ist, dass es solche Gefühle wie Hass nur zwischen Menschen gibt, liegt falsch. Hin und wieder können sie nämlich auch bei speziellen Tierarten vorkommen, und das hat unterschiedlichste Gründe. Eulen haben zum Beispiel das Problem, dass viele andere Vogelarten eine Hassreaktion auf sie ausüben und dies, ohne dass die Eulen sie in irgendeiner Form dazu gereizt hätten. Dieses sogenannte “Hassen” beschreibt dabei jedoch weniger eine Gefühlsregung. Es ist ein Fachbegriff, der sich nur auf Vogelarten bezieht und mit dem englischen Wort “Mobbing” übersetzt werden könnte. Hassen umschreibt eine Art des Jagens und Hetzens einer Vogelart auf eine andere. Weiterlesen →

Eulen Hexen- und Teufelsvögel

Eulen spielen in der Folklore und im Aberglauben eine bedeutende Rolle. Ihnen wird jedoch meist eine negative Wertung beigemessen. Aus diesem Grund wurden Eulen noch bis in die Neuzeit stark verfolgt und häufig getötet. In vielen Gebieten Deutschlands war es üblich, eine Eule zu töten und an das Scheunentor oder die Hausbalken zu nageln. Das sollte Menschen und Haustiere vor Hexen, bösem Zauber, Krankheiten und unerwartetem Tod schützen. Durch diese Verfolgung wurde der Eulenbestand stark dezimiert und hat sich bis heute nicht wieder erholt. Weiterlesen →

Wo kommen in Deutschland Eulen vor?

Auf der ganzen Welt leben ungefähr 140 Eulenarten. Sie sind überall verbreitet und fehlen lediglich in der Antarktis und auf einigen entlegenen Inseln, die weit vom nächsten Festland entfernt sind. Alle Eulen sind nachtaktiv und gehen in der Dunkelheit auf Beutefang. Einige Eulenarten jagen gelegentlich auch am Tag. In Deutschland wurden bis jetzt acht Eulenarten als Brutvögel nachgewiesen. Dabei handelt es sich um den Sperlingskauz (die kleinste Art), den Waldkauz, die Waldohreule, die Schleiereule, den Uhu (die größte Art), die Sumpfohreule (die einzige Eule, die auch tagaktiv ist), den Raufußkauz und den Steinkauz. Weiterlesen →

Mensch und Eule

Wegen ihrer ungewöhnlichen Erscheinung und ihres Verhaltens übte die Eule seit jeher eine große Faszination auf den Menschen aus. So vielfältig, wie die Kulturen sind, so unterschiedlich ist auch die Symbolik dieses einzigartigen Vogels. In einigen Kulturen wurde er zum Unglücksbringer hochstilisiert, in anderen bedeutet er das Gegenteil. Ein berühmtes Beispiel der letzten Jahre ist die Geschichte von Harry Potter, wo die Eule als Überbringer von Nachrichten und Paketen zwischen Hexen und Zauberern fungiert. Dies basiert auf dem alten Glauben, dass Eulen an Hexenversammlungen teilnehmen und dort Botendienste leisten. Hexen mögen es angeblich auch, sich mit Eulenfedern zu schmücken. Die Eule wird als Teufelsvogel bezeichnet, weil man glaubt, dass sich die Großmutter des Teufels in die Gestalt dieses Vogels verwandelt hat, und in Italien sind viele davon überzeugt, dass der Blick einer Eule zu töten vermag. Weiterlesen →

Lebensweise von Eulen

Die Lebensweise von Eulen unterscheidet sich deutlich von der anderer Vogelarten, da sie zu der relativ kleinen Zahl von Vögeln gehören, die nachtaktiv sind. Diese nächtliche Lebensweise prägt das Aussehen der Eulen und macht sie auch für ungeübte Beobachter leicht erkennbar. Besonders auffällig sind die großen Augen, die notwendig sind, um in der Dunkelheit viel Licht zu sammeln und gut sehen zu können. Die kräftigen beweglichen Fänge dienen dem Ergreifen und Festhalten der Beute, während der große Schnabel dazu benutzt wird, sie zu zerreißen. Weiterlesen →

Die weise Eule

Aus vielen Geschichten, Spiel- und Zeichentrickfilmen kennt man sie – die weise Eule. Meistens wird sie sehr groß dargestellt, mit einer Brille auf der Nase und einem ebenfalls großen Buch “in der Hand”. Dieses symbolisiert ihr umfassendes Wissen und ihren hohen Bildungsstand. Doch woher kommt diese Verbindung? Sind Eulen wirklich so intelligente Tiere?

Die Ansicht, dass Eulen weise Vögel sind, reicht schon bis in die Antike zurück. In Griechenland war damals zum Beispiel der Steinkauz ein ständiger Begleiter der Göttin Athene. Sie steht in der griechischen Mythologie für Weisheit, Kampf und Strategie. Weiterhin ist sie eine Schutzgöttin, was ebenfalls eine Verbindung zu der Eule herstellt, da diese in einigen Kulturen eine schützende und glücksbringende Wirkung mit sich bringen. Athene wird in einigen Quellen zudem als eulenäugig beschrieben, was wohl ein Zeichen für ihre gute Nachtsicht sein soll. In Athen herrschte eine Zeit lang sogar ein regelrechter Eulen-Kult und überall waren Statuen von ihnen zu finden. Zu dieser Zeit entstand das Sprichwort “Eulen nach Athen tragen”, was eine überflüssige Handlung beschrieb. Weiterlesen →

Eulen als Glücksbringer

Manche Leute sammeln Schutzengel, andere Eulen. Aber Schutzengel und Eulen? Wo besteht da der Zusammenhang? Hauptsächlich wohl darin, dass beide als Glücksbringer für die Menschen gelten. Schutzengel haben im Allgemeinen die Funktion, jemanden zu begleiten und über jeden Schritt von ihm zu wachen. Bei Eulen verhält sich die Funktion des Glückbringens etwas anders. Dazu sollte zunächst erwähnt werden, dass Eulen nicht in allen Kulturen als positiv gelten. In einigen von ihnen bewirken sie nämlich genau das Gegenteil. Dort bedeutet der Schrei einer Eule zum Beispiel den Tod, wohingegen er in anderen Kulturen als Ankündigung für die Geburt eines Kindes gilt. Weiterlesen →

Eulen als Unglücksboten

Da die Eule sich so markant von anderen Vogelarten unterscheidet, wurde sie natürlicherweise Gegenstand von verschiedenen Aberglauben. Schon im antiken Griechenland galt sie als Unglücksbote und auch in der Bibel erscheint sie als Bild der Zerstörung. Da die Eule am Tag so selten zu sehen und noch seltener zu hören ist, bedeutet es Schlimmes, wenn man sie trotzdem um diese Tageszeit hört. Man sagt, dass der Ruf der Eule am Tag der Vorbote einer Feuersbrunst oder einer Seuche sei. Im Isergebirge hingegen weist er auf Regen hin. Ein weitverbreiteter Aberglaube ist, dass der Ruf der Eule den Tod ankündigt. Wird einem Brautpaar auf dem Weg zur Kirche eine Eule entgegengebracht, bedeutet dies ebenfalls Unglück. Weiterlesen →